Anmelden



Detailangaben

ehem. Landauer Gefängnis

Ostbahnstraße 3
76829 Landau in der Pfalz

Tel: (06341) 130

Beschreibung

Im September 1970 wurde das Landauer Gefängnis stillgelegt und die dort einsitzenden 30 Gefangenen in die Justizvollzugsanstalten Frankenthal und Zweibrücken verlegt.

Nach damaligen Angaben geschah dies infolge Personalmangels (eine Entscheidung, die angesichts der 22 Wärter für 30 Häftlinge mehr als befremdet). Aber vielleicht spielte die totale Überalterung des am 22. November 1851 in Dienst gestellten Baus eine gewichtige Rolle. Zumal der miserable Zustand des einst modernsten Gefängnisses im Königreich Bayern Anlass einer Gefängnismeuterei im Jahre 1967 war.

Die Baupläne für den Knast stammten übrigens von dem berühmtesten Baumeister unter König Ludwig I., August von Voit, der auch am Hambacher Schloss mitarbeitete (womit das Landesdenkmalamt die unter Schutzstellung des Gefängnisses unter anderem begründete). In dem Erlass vom 6. November 1986 heißt es weiter, daß der Bau ein historisch kennzeichnendes Merkmal für die Landauer Altstadt sei.

Telefon:
  • (06341) 130, Stadtverwaltung
Rubrik(en):

Historische Gebäude, Denkmal


Unsere Besucher schreiben folgendes zu diesem Eintrag:

Meinungen und Bewertungen:
Bewertungen dieses Eintrags

Für den Eintrag ehem. Landauer Gefängnis liegt noch keine Bewertung und kein Kommentar vor.


    Bewertung abgeben:

    Um diesen Eintrag bewerten zu können müssen Sie sich zuerst registrieren, bzw. anmelden.