Anmelden



Detailangaben

Bauernkriegshaus

Ansprechpartner:
Rolf Übel

Kirchstr. 66
76829 Landau-Nußdorf

Tel: (06341) 62928

Logo

Beschreibung

Das Bauernkriegshaus wurde um 1500 als Wohnhaus gebaut; der Erbauer war der Nußdorfer Gerichtsschöffe Hans Hohl. Am Haus ließ er – in Anspielung auf Neider im Dorf – folgenden Spruch meißeln:

Laß die Leute gaffen reden
Ich bau zu meinem Wohl
Weil nicht gefehlt das Geld

Das Haus wurde im 30-jährigen Krieg zerstört.
1671/72 wurde es auf dem historischen Fundament wiederaufgebaut, und zwar im Fachwerkstil. Dies ist die heute sichtbare Form des Hauses.
Bis 1976 wurde es als landwirtschaftliches Anwesen genutzt und schließlich zum Verkauf (einschließlich Abriss) freigegeben.
Die protestantische Kirchengemeinde Nußdorf unter dem damaligen Pfarrer Postel kaufte das Haus. Finanziert werden Umbau bzw. Erhaltung durch den Bauverein Nußdorf, der dazu am letzten August-Wochenende jedes Jahr das Bauernhaus-Fest veranstaltet.

Telefon:
  • (06341) 62928, Ortsvorsteherbüro Nußdorf
Internet:
Rubrik(en):

Museum, Historische Gebäude


Unsere Besucher schreiben folgendes zu diesem Eintrag:

Meinungen und Bewertungen:
Bewertungen dieses Eintrags

Der Eintrag Bauernkriegshaus wurde von unseren Benutzern folgendermaßen bewertet:

Stern-BewertungStern-BewertungStern-BewertungStern-BewertungStern-Bewertung (1 Bewertung)


  • Nanuk schrieb am 28.01.2008 um 22:48 Uhr
    Stern-BewertungStern-BewertungStern-BewertungStern-BewertungStern-Bewertung

    Kleines sehr ordentlich geführtes Heimatmuseum.
    Die Leute, die dort Aufsicht führen, wissen gut über die Geschichte des Bauernkriegshauses Bescheid und können einiges zum historischen Hintergrund erzählen.

    Für kleine Kinder eher weniger geeignet.

Bewertung abgeben:

Um diesen Eintrag bewerten zu können müssen Sie sich zuerst registrieren, bzw. anmelden.